0,00  0
Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Wimpern von unten kleben

Handtücher mit Deko im Schönheitssalon

Wimpern von unten kleben - Die Grundlagen

Das Kleben von Wimpern von unten ist eine innovative Methode, um deinem Augenaufschlag mehr Volumen und Länge zu verleihen, ohne dabei auf die natürliche Wirkung verzichten zu müssen. Diese Technik unterscheidet sich von traditionellen Methoden, da die Wimpern nicht auf, sondern unter deinen eigenen Wimpern angebracht werden. Dies sorgt für ein besonders natürliches Aussehen, da der Wimpernansatz weniger sichtbar ist.

Definition und Überblick

Beim Kleben von Wimpern von unten werden künstliche Wimpern auf die Unterseite deiner natürlichen Wimpern geklebt. Dies vermeidet die oft sichtbaren Klebelinien, die bei traditionellen falschen Wimpern auftreten können. Diese Methode ist ideal für Menschen, die einen unauffälligen, aber dennoch eindrucksvollen Augenaufschlag wünschen. Da die Wimpern direkt unter deinen eigenen Wimpern angebracht werden, mischen sie sich nahtlos ein und schaffen eine Illusion von dichteren, volleren Wimpern, ohne dass es offensichtlich erscheint, dass du künstliche Wimpern trägst.

Warum diese Methode wählen?

Es gibt mehrere Gründe, warum das Kleben von Wimpern von unten eine ausgezeichnete Wahl sein kann:

Natürlichkeit: Da die künstlichen Wimpern unter deinen echten Wimpern angebracht werden, ist der Übergang zwischen den natürlichen und den künstlichen Wimpern fast unsichtbar, was für ein natürliches Aussehen sorgt.

Komfort: Viele Personen empfinden das Tragen von klassischen falschen Wimpern als unangenehm, da der Kleber und die Wimpernbänder direkt am Lidrand spürbar sind. Bei dieser Methode wird der Kleber unterhalb deiner Wimpern aufgetragen, was oft als angenehmer empfunden wird.

Haltbarkeit: Wimpern, die von unten geklebt werden, sind oft langlebiger in Bezug auf den Halt, da sie durch die natürlichen Wimpern zusätzlich geschützt sind.

Flexibilität: Diese Technik erlaubt es dir, mit dem Volumen und der Länge mehr zu experimentieren, ohne dass die Wimpern künstlich wirken.

Das Kleben von Wimpern von unten erfordert jedoch Präzision und Übung. Es ist wichtig, dass du dich mit den Materialien und der Technik vertraut machst, bevor du beginnst. Außerdem solltest du hochwertige Wimpern und speziellen Wimpernkleber verwenden, der für diese Anwendung geeignet ist. Der Kleber sollte schnell trocknen, aber auch flexibel genug sein, um einen ganzen Tag lang einen sicheren Halt zu gewährleisten, ohne die Haut zu reizen.

Erste Schritte

Bevor du mit dem eigentlichen Klebevorgang beginnst, solltest du sicherstellen, dass deine eigenen Wimpern sauber, trocken und frei von Ölen oder Make-up-Rückständen sind. Eine gründliche Reinigung der Wimpern kann mit einem milden, ölfreien Make-up-Entferner erfolgen. Danach kannst du einen Primer verwenden, der dazu beiträgt, dass der Kleber besser haftet und die Haltbarkeit der künstlichen Wimpern verlängert.

Das Wählen der richtigen Wimpern ist ebenfalls entscheidend. Es gibt verschiedene Arten von Wimpern, die für das Kleben von unten geeignet sind, von einzelnen Wimpernbüscheln bis hin zu ganzen Streifen, die individuell zugeschnitten werden können. Achte darauf, Wimpern zu wählen, die deiner natürlichen Wimpernform entsprechen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Mit diesen Grundlagen bist du gut darauf vorbereitet, die Technik des Klebens von Wimpern von unten auszuprobieren. Im nächsten Abschnitt werden wir eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung durchgehen, die dir hilft, diese Methode erfolgreich anzuwenden.

Notwendige Materialien

Das Kleben von Wimpern von unten ist eine Kunst, die nicht nur Geschick, sondern auch die richtigen Materialien erfordert. Die Auswahl geeigneter Werkzeuge und Produkte ist entscheidend für das Endergebnis und den Tragekomfort der Wimpern.

Auswahl des richtigen Klebers

Der Klebstoff ist das Herzstück beim Anbringen von falschen Wimpern und seine Wahl sollte sorgfältig erfolgen. Es gibt spezielle Kleber für das Anbringen von Wimpern von unten, die oft sensibler und stärker sind als gewöhnliche Wimpernkleber. Diese Kleber sind darauf ausgelegt, schnell zu trocknen und einen festen Halt zu gewährleisten, ohne dass die Wimpern sich unangenehm anfühlen oder zu stark ziehen. Es ist wichtig, einen Kleber zu wählen, der sowohl langanhaltend als auch wasserfest ist, um ein Verrutschen der Wimpern zu vermeiden. Achte auch darauf, dass der Kleber hypoallergen ist, besonders wenn du empfindliche Haut hast oder Kontaktlinsenträger bist.

Beste Wimpernarten für diese Methode

Bei der Auswahl der Wimpern gibt es verschiedene Optionen, die jeweils ihre Vor- und Nachteile haben:

  • Einzelwimpern: Diese kleinen Wimperngruppen können individuell platziert werden, um einen besonders natürlichen Look zu erzielen. Sie erfordern jedoch mehr Zeit und Präzision beim Anbringen.
  • Wimpernbänder: Diese vorgefertigten Wimpernlinien können zugeschnitten und angepasst werden, um die natürliche Wimpernlinie zu ergänzen. Sie sind einfacher in der Anwendung als Einzelwimpern und bieten oft ein dramatischeres Ergebnis.
  • Magnetwimpern: Eine neuere Innovation sind Magnetwimpern, die ohne Kleber auskommen und stattdessen durch kleine Magnete an den natürlichen Wimpern haften. Sie sind wiederverwendbar und können eine gute Alternative für Personen sein, die allergisch auf Klebstoffe reagieren.

Für das Kleben von Wimpern von unten sind besonders feine und leichte Wimpern empfehlenswert, da sie weniger Gewicht auf die natürlichen Wimpern legen und so ein angenehmeres Tragegefühl bieten. Die Wahl der richtigen Wimpern hängt auch von der gewünschten Intensität des Looks ab – ob natürlich oder dramatisch.

Werkzeuge für die Anwendung

Neben Wimpern und Kleber benötigst du auch einige spezielle Werkzeuge:

  • Pinzette: Eine gute Pinzette ist unerlässlich, um die Wimpern präzise zu platzieren und zu fixieren.
  • Wimpernzange: Um die falschen Wimpern an die natürlichen anzupassen, kann eine Wimpernzange vor dem Anbringen genutzt werden.
  • Spiegel: Ein Vergrößerungsspiegel kann sehr hilfreich sein, um eine genauere Sicht auf das Arbeitsfeld zu haben.

Die richtige Auswahl und Handhabung dieser Materialien ist entscheidend für den Erfolg beim Kleben von Wimpern von unten. Im nächsten Abschnitt werden wir eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung durchgehen, die dir zeigt, wie du diese Technik erfolgreich anwenden kannst.

Anleitung zum Anbringen

Das Anbringen von Wimpern von unten mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, doch mit der richtigen Technik und etwas Übung kann es zu einem integralen Bestandteil deines Schönheitsrituals werden. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die dir hilft, die Methode zu meistern.

Vorbereitung der eigenen Wimpern

Bevor du beginnst, die falschen Wimpern anzubringen, ist es wichtig, deine natürlichen Wimpern vorzubereiten. Eine saubere, ölfreie Basis ist essenziell für einen guten Halt des Klebers. Verwende einen milden, ölfreien Make-up-Entferner, um alle Rückstände von Mascara oder Eyeliner sorgfältig zu entfernen. Ein sauberes Gesicht garantiert, dass der Kleber optimal haftet.

Auftragen des Klebers

Trage eine dünne Schicht des speziellen Wimpernklebers auf die Kante der künstlichen Wimpern auf. Warte einige Sekunden, bis der Kleber leicht klebrig wird. Dies verbessert die Haftung und verhindert, dass die Wimpern während des Anbringens verrutschen.

Korrekte Positionierung der Wimpern

Nun kommt der anspruchsvollste Teil: das Anbringen der Wimpern. Benutze eine Pinzette, um die Wimpern vorsichtig unter deine eigenen Wimpern zu setzen, und zwar so nah wie möglich am Wimpernkranz, ohne die Haut zu berühren. Das Ziel ist es, die falschen Wimpern zwischen deinen natürlichen Wimpern zu positionieren, um eine möglichst natürliche Optik zu erzielen. Achte darauf, dass du von außen nach innen arbeitest, also beginnend am äußeren Augenwinkel.

Abonniere unseren Newsletter und erhalte 10% Rabatt auf deine erste Bestellung in unserem Shop!

☝️WICHTIG: Im Anschluss erhältst du eine E-Mail (Bitte schaue auch unbedingt im SPAM nach) mit einem Link, um deine Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.

Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen.

Häufige Anwendungsfehler

Bei der Anwendung von Wimpern von unten gibt es einige Fallstricke, die du vermeiden solltest, um das beste Ergebnis zu erzielen und Irritationen zu vermeiden.

Umgang mit zu viel Klebstoff

Einer der häufigsten Fehler ist die Verwendung von zu viel Kleber. Ein Übermaß an Klebstoff kann dazu führen, dass die Wimpern klumpig aussehen und sich unangenehm anfühlen. Es ist wichtig, nur eine dünne Linie Kleber auf die Wimpern aufzutragen und diesen kurz antrocknen zu lassen, bevor du die Wimpern anbringst.

Auswahl der korrekten Wimpernlänge und -dichte

Ein weiterer Fehler ist die Wahl von Wimpern, die zu lang oder zu dicht sind, was zu einem unnatürlichen, übertriebenen Look führen kann. Wähle Wimpern, die deiner natürlichen Wimpernform und -länge ähneln, um ein harmonisches Ergebnis zu erzielen.

Pflegetipps für dauerhaft schöne Ergebnisse

Das Tragen von falschen Wimpern erfordert nicht nur eine sorgfältige Anwendung, sondern auch eine gewisse Pflege, um die Lebensdauer der Wimpern zu verlängern und das Risiko von Irritationen zu minimieren.

Alltagstaugliche Pflegeempfehlungen

Nach dem Tragen solltest du die Wimpern vorsichtig entfernen und den Kleber mit einem ölfreien Make-up-Entferner auflösen. Bewahre die Wimpern in einem sauberen, trockenen Behälter auf, um sie vor Staub und Schmutz zu schützen.

Tipps zur Reinigung und Wiederverwendung

Reinige die Wimpern nach jeder Anwendung vorsichtig mit einem sanften, ölfreien Reiniger, um Klebereste und Make-up zu entfernen. Dadurch stellst du sicher, dass die Wimpern hygienisch bleiben und für den nächsten Gebrauch bereit sind.

Das Anbringen von Wimpern von unten kann besonders für Anfänger eine Herausforderung darstellen. Mit den richtigen Tipps und Tricks kannst du jedoch schnell lernen, wie du diese Technik effektiv anwendest.

Grundlegende Tipps für Anfänger

Beginne mit der Auswahl von Wimpern, die zu deinem natürlichen Look passen. Es ist besser, mit kürzeren und weniger dichten Wimpern zu starten, da sie einfacher zu handhaben sind. Übe das Anbringen der Wimpern zunächst ohne Kleber, um ein Gefühl für die Positionierung zu bekommen. Dies hilft dir, sicherer zu werden, bevor du den Kleber hinzufügst.

Empfehlungen für Anfängerprodukte

Es gibt spezielle Kits für Anfänger, die alles enthalten, was du für den Start benötigst, einschließlich einer Auswahl an Wimpern, einem geeigneten Kleber und einer Pinzette. Diese Kits bieten oft eine detaillierte Anleitung, die dir Schritt für Schritt zeigt, wie du vorgehen solltest. Solche Kits sind eine gute Investition, um die Grundlagen zu erlernen.

Mit der Zeit und etwas Übung kannst du deine Technik verfeinern und wie ein Profi Wimpern von unten kleben. Hier sind einige Expertentipps, die dir helfen, dein Können zu perfektionieren.

Erweiterte Klebetechniken

Sobald du dich mit den Grundlagen wohl fühlst, kannst du beginnen, mit verschiedenen Wimpernlängen und -dichten zu experimentieren, um verschiedene Looks zu kreieren. Eine Technik ist das „Layering“, bei dem du mehrere Wimpernlagen übereinander klebst, um Volumen und Dramatik zu erhöhen. Achte dabei immer darauf, dass der Übergang natürlich bleibt.

Anpassungen an verschiedene Augenformen

Jede Augenform kann von angepassten Wimpernstilen profitieren. Zum Beispiel, wenn du runde Augen hast, kannst du durch das Platzieren von längeren Wimpern am äußeren Rand ein mehr mandelförmiges Erscheinungsbild erzielen. Bei mandelförmigen Augen hingegen kann es hilfreich sein, die Wimpern gleichmäßig zu verteilen, um die natürliche Linie zu betonen.

Wimpern von unten kleben

Häufige Fragen zu Hyaluron

Fazit & Persönliche Empfehlung

Das Erlernen des Klebens von Wimpern von unten ist ohne Zweifel eine Kunst, die nicht über Nacht gemeistert wird. Diese Technik erfordert Geduld und Praxis, kann jedoch äußerst belohnend sein, sobald du sie beherrschst. Sie bietet nicht nur die Möglichkeit, dein Aussehen subtil oder dramatisch zu verändern, sondern gibt dir auch die Freiheit, mit verschiedenen Stilen zu experimentieren, die dein natürliches Aussehen ergänzen oder transformieren. Das Resultat kann dein Selbstbewusstsein stärken und deine Augen auf eine Weise betonen, die mit herkömmlichen Make-up-Methoden nicht immer möglich ist.

Wichtigste Erkenntnisse

Ein zentraler Punkt, den du aus dem Erlernen dieser Fähigkeit mitnehmen solltest, ist die Bedeutung der Geduld und der beständigen Übung. Jede neue Fähigkeit, besonders im Bereich der Schönheitspflege, erfordert Zeit und Engagement, um sich zu entwickeln.

Mit jeder Anwendung wirst du mehr über die Nuancen der Technik lernen, von der Auswahl des richtigen Klebers bis hin zum perfekten Platzieren der Wimpern. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Verständnis für die Materialien und Werkzeuge, die du verwendest, was entscheidend ist, um professionelle Ergebnisse zu erzielen.

Aufforderung zum Ausprobieren der Technik

Ich möchte dich dazu ermutigen, dich dieser Herausforderung zu stellen und die Technik des Klebens von Wimpern von unten auszuprobieren. Anfangs mag es eine herausfordernde Aufgabe sein, insbesondere wenn du mit feinen Motorikfähigkeiten und präzisem Platzieren kämpfst. Doch wie bei jeder anderen Fähigkeit gilt auch hier: Übung macht den Meister. Mit fortlaufender Praxis und Geduld wirst du nicht nur sicherer in der Anwendung, sondern auch fähig sein, die vielfältigen Vorteile dieser Methode vollständig zu nutzen. Das Ergebnis ist ein beeindruckender, natürlich aussehender Wimpernaufschlag, der deine Augen auf eine ganz neue Art und Weise hervorhebt. Wage den ersten Schritt und entdecke, wie diese innovative Technik dein Make-up-Spiel verändern kann.

Notwendige Materialien

Das Kleben von Wimpern von unten ist eine Kunst, die nicht nur Geschick, sondern auch die richtigen Materialien erfordert. Die Auswahl geeigneter Werkzeuge und Produkte ist entscheidend für das Endergebnis und den Tragekomfort der Wimpern.

Auswahl des richtigen Klebers

Der Klebstoff ist das Herzstück beim Anbringen von falschen Wimpern und seine Wahl sollte sorgfältig erfolgen. Es gibt spezielle Kleber für das Anbringen von Wimpern von unten, die oft sensibler und stärker sind als gewöhnliche Wimpernkleber. Diese Kleber sind darauf ausgelegt, schnell zu trocknen und einen festen Halt zu gewährleisten, ohne dass die Wimpern sich unangenehm anfühlen oder zu stark ziehen. Es ist wichtig, einen Kleber zu wählen, der sowohl langanhaltend als auch wasserfest ist, um ein Verrutschen der Wimpern zu vermeiden. Achte auch darauf, dass der Kleber hypoallergen ist, besonders wenn du empfindliche Haut hast oder Kontaktlinsenträger bist.

Beste Wimpernarten für diese Methode

Bei der Auswahl der Wimpern gibt es verschiedene Optionen, die jeweils ihre Vor- und Nachteile haben:

  • Einzelwimpern: Diese kleinen Wimperngruppen können individuell platziert werden, um einen besonders natürlichen Look zu erzielen. Sie erfordern jedoch mehr Zeit und Präzision beim Anbringen.
  • Wimpernbänder: Diese vorgefertigten Wimpernlinien können zugeschnitten und angepasst werden, um die natürliche Wimpernlinie zu ergänzen. Sie sind einfacher in der Anwendung als Einzelwimpern und bieten oft ein dramatischeres Ergebnis.
  • Magnetwimpern: Eine neuere Innovation sind Magnetwimpern, die ohne Kleber auskommen und stattdessen durch kleine Magnete an den natürlichen Wimpern haften. Sie sind wiederverwendbar und können eine gute Alternative für Personen sein, die allergisch auf Klebstoffe reagieren.

Für das Kleben von Wimpern von unten sind besonders feine und leichte Wimpern empfehlenswert, da sie weniger Gewicht auf die natürlichen Wimpern legen und so ein angenehmeres Tragegefühl bieten. Die Wahl der richtigen Wimpern hängt auch von der gewünschten Intensität des Looks ab – ob natürlich oder dramatisch.

Werkzeuge für die Anwendung

Neben Wimpern und Kleber benötigst du auch einige spezielle Werkzeuge:

  • Pinzette: Eine gute Pinzette ist unerlässlich, um die Wimpern präzise zu platzieren und zu fixieren.
  • Wimpernzange: Um die falschen Wimpern an die natürlichen anzupassen, kann eine Wimpernzange vor dem Anbringen genutzt werden.
  • Spiegel: Ein Vergrößerungsspiegel kann sehr hilfreich sein, um eine genauere Sicht auf das Arbeitsfeld zu haben.

Die richtige Auswahl und Handhabung dieser Materialien ist entscheidend für den Erfolg beim Kleben von Wimpern von unten. Im nächsten Abschnitt werden wir eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung durchgehen, die dir zeigt, wie du diese Technik erfolgreich anwenden kannst.

Anleitung zum Anbringen

Das Anbringen von Wimpern von unten mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, doch mit der richtigen Technik und etwas Übung kann es zu einem integralen Bestandteil deines Schönheitsrituals werden. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die dir hilft, die Methode zu meistern.

Vorbereitung der eigenen Wimpern

Bevor du beginnst, die falschen Wimpern anzubringen, ist es wichtig, deine natürlichen Wimpern vorzubereiten. Eine saubere, ölfreie Basis ist essenziell für einen guten Halt des Klebers. Verwende einen milden, ölfreien Make-up-Entferner, um alle Rückstände von Mascara oder Eyeliner sorgfältig zu entfernen. Ein sauberes Gesicht garantiert, dass der Kleber optimal haftet.

Auftragen des Klebers

Trage eine dünne Schicht des speziellen Wimpernklebers auf die Kante der künstlichen Wimpern auf. Warte einige Sekunden, bis der Kleber leicht klebrig wird. Dies verbessert die Haftung und verhindert, dass die Wimpern während des Anbringens verrutschen.

Korrekte Positionierung der Wimpern

Nun kommt der anspruchsvollste Teil: das Anbringen der Wimpern. Benutze eine Pinzette, um die Wimpern vorsichtig unter deine eigenen Wimpern zu setzen, und zwar so nah wie möglich am Wimpernkranz, ohne die Haut zu berühren. Das Ziel ist es, die falschen Wimpern zwischen deinen natürlichen Wimpern zu positionieren, um eine möglichst natürliche Optik zu erzielen. Achte darauf, dass du von außen nach innen arbeitest, also beginnend am äußeren Augenwinkel.

Abonniere unseren Newsletter und erhalte 10% Rabatt auf deine erste Bestellung in unserem Shop!

☝️WICHTIG: Im Anschluss erhältst du eine E-Mail (Bitte schaue auch unbedingt im SPAM nach) mit einem Link, um deine Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.

Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen.

Häufige Anwendungsfehler

Bei der Anwendung von Wimpern von unten gibt es einige Fallstricke, die du vermeiden solltest, um das beste Ergebnis zu erzielen und Irritationen zu vermeiden.

Umgang mit zu viel Klebstoff

Einer der häufigsten Fehler ist die Verwendung von zu viel Kleber. Ein Übermaß an Klebstoff kann dazu führen, dass die Wimpern klumpig aussehen und sich unangenehm anfühlen. Es ist wichtig, nur eine dünne Linie Kleber auf die Wimpern aufzutragen und diesen kurz antrocknen zu lassen, bevor du die Wimpern anbringst.

Auswahl der korrekten Wimpernlänge und -dichte

Ein weiterer Fehler ist die Wahl von Wimpern, die zu lang oder zu dicht sind, was zu einem unnatürlichen, übertriebenen Look führen kann. Wähle Wimpern, die deiner natürlichen Wimpernform und -länge ähneln, um ein harmonisches Ergebnis zu erzielen.

Pflegetipps für dauerhaft schöne Ergebnisse

Das Tragen von falschen Wimpern erfordert nicht nur eine sorgfältige Anwendung, sondern auch eine gewisse Pflege, um die Lebensdauer der Wimpern zu verlängern und das Risiko von Irritationen zu minimieren.

Alltagstaugliche Pflegeempfehlungen

Nach dem Tragen solltest du die Wimpern vorsichtig entfernen und den Kleber mit einem ölfreien Make-up-Entferner auflösen. Bewahre die Wimpern in einem sauberen, trockenen Behälter auf, um sie vor Staub und Schmutz zu schützen.

Tipps zur Reinigung und Wiederverwendung

Reinige die Wimpern nach jeder Anwendung vorsichtig mit einem sanften, ölfreien Reiniger, um Klebereste und Make-up zu entfernen. Dadurch stellst du sicher, dass die Wimpern hygienisch bleiben und für den nächsten Gebrauch bereit sind.

Das Anbringen von Wimpern von unten kann besonders für Anfänger eine Herausforderung darstellen. Mit den richtigen Tipps und Tricks kannst du jedoch schnell lernen, wie du diese Technik effektiv anwendest.

Grundlegende Tipps für Anfänger

Beginne mit der Auswahl von Wimpern, die zu deinem natürlichen Look passen. Es ist besser, mit kürzeren und weniger dichten Wimpern zu starten, da sie einfacher zu handhaben sind. Übe das Anbringen der Wimpern zunächst ohne Kleber, um ein Gefühl für die Positionierung zu bekommen. Dies hilft dir, sicherer zu werden, bevor du den Kleber hinzufügst.

Empfehlungen für Anfängerprodukte

Es gibt spezielle Kits für Anfänger, die alles enthalten, was du für den Start benötigst, einschließlich einer Auswahl an Wimpern, einem geeigneten Kleber und einer Pinzette. Diese Kits bieten oft eine detaillierte Anleitung, die dir Schritt für Schritt zeigt, wie du vorgehen solltest. Solche Kits sind eine gute Investition, um die Grundlagen zu erlernen.

Mit der Zeit und etwas Übung kannst du deine Technik verfeinern und wie ein Profi Wimpern von unten kleben. Hier sind einige Expertentipps, die dir helfen, dein Können zu perfektionieren.

Erweiterte Klebetechniken

Sobald du dich mit den Grundlagen wohl fühlst, kannst du beginnen, mit verschiedenen Wimpernlängen und -dichten zu experimentieren, um verschiedene Looks zu kreieren. Eine Technik ist das „Layering“, bei dem du mehrere Wimpernlagen übereinander klebst, um Volumen und Dramatik zu erhöhen. Achte dabei immer darauf, dass der Übergang natürlich bleibt.

Anpassungen an verschiedene Augenformen

Jede Augenform kann von angepassten Wimpernstilen profitieren. Zum Beispiel, wenn du runde Augen hast, kannst du durch das Platzieren von längeren Wimpern am äußeren Rand ein mehr mandelförmiges Erscheinungsbild erzielen. Bei mandelförmigen Augen hingegen kann es hilfreich sein, die Wimpern gleichmäßig zu verteilen, um die natürliche Linie zu betonen.

Wimpern von unten kleben
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      beOne beauty Logo Footer
      Kontakt
      beOne beauty GmbH
      Sebastianstraße 2

      92637 Weiden in der Oberpfalz

      smile@beone.beauty

      0961 79533090
      Öffnungszeiten
      Montag


      Dienstag


      Mittwoch

      Donnerstag

      Freitag
      08:00 - 12:30
      14:00 - 18:00

      08:00 - 12:30
      14:00 - 18:00

      07:00 - 12:30

      07:00 - 16:00

      07:00 - 12:30
      Nichts gefunden? Vielleicht hilft dir ja ein 10% Gutschein auf deine erste Bestellung?!
      WICHTIG: Im Anschluss erhälts du eine E-Mail (Bitte schaue auch unbedingt im SPAM nach) mit einem Link, um deine Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.

      Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen.

      WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner